Schnellsuche

 

Induktivsensor

Ein induktiver Näherungsschalter oder auch Näherungsinitiator genannt gehört zu den berührungslosen Sensoren.

Dieser erfasst berührungslos metallische Objekte und verschleißt nicht.

Die Veränderung des Schwingkreises wird dazu verwendet, einen Schaltausgang zu steuern oder eine kontinuierliche analoge Spannung auszugeben.

Der maximale Schaltabstand liegt ca. bei 20mm.

 

 

Einsatzgebiete (nur bei Metallen):
  • Sondermaschinen - und Anlagenbau
  • Atomobilindustrie
  • Verpackungstechnik
  • Laborversuche
  • Lager- und Fördertechnik
  • Druck- und Papierindustrie
  • Chemie- und Verfahrenstechnik
  • Fabrikautomation
  • Solarzellenproduktion
  • Fertigung
  • Schweißanlagen
  • Fahrzeugwaschanlagen
 
 
 
 
 
 
Beispiele Einsatzgebiete:
  • Bestückungskontrolle auf Leiterplatten
  • Qualitätskontrolle im Automobilbau
  • Füllstandmessung
  • Fachbelegungskontrolle im Regallager
  • Walzdickenmessung, Rundlaufkontrolle
  • Folienstärkenmessung
  • präzise Erfassung in geringeren Abständen
  • analoge Verwendung: Messen von Dicken zur Erkennung von Welligkeiten und Positionskontrolle
  • Zählaufgaben
  • Filterung unterschiedlicher Materialien
  • Vibrationsmessung
  • Fadenspannungsregulung
  • Einsatz in Metalldetektoren
  • Drehzahlmessung
  • Einsatz in Gabelstaplern, Pressmaschinen, Ladekränen, Containerstapler, Werkzeugmaschinen, Robotervorichtungen und in vielen mehr
Besonderheiten:
  • Geeignet für elektrisch leitfähige Materialien (Stahl, Aluminium, Messing etc.)
  • Hohe Auflösung
  • Kurze Ansprechzeit
  • Berührungslose Messung
  • Miniaturbauform
  • Preisgünstig
  • Widerstandsfähig  gegenüber  widrigen Umgebungsbedingungen (Feuchtigkeit, Maschinenöle, Staub, Schmutz)
 

 

Weitere Informationen und Bestellung auf Anfrage!

 
Die Grafiken können zu den Produkten etwas abweichen!